Clubausflug 2005

 

 

 

Die von unserem „Leisereiter“ Thomas Jankowsky perfekt organisierte Reise funktionierte reibungslos, lediglich beim Zählen der Teilnehmer gab es Anlaufschwierigkeiten.

 

 

Nach kurzer, angenehmer Fahrt im modernen Luxusbus landen wir im Hafen von Mörbisch, wo unser Schiff bereits auf uns wartet.

 

 

 

Nach einem kleinen Begrüßungsdrink landeten wir wohlbehalten auf der ungarischen Seite des Neusiedlersees.

 

 

Erster Programmpunkt war der Besuch des Steinbruchs in FERTÖRAKOS.

 

 

Mühsam kletterten wir über sehr viele Stufen durch den Steinbruch. Vorbei an einem imposanten Gewölbe, in dem auch Opern und Operetten aufgeführt werden.

 

 

Weiter ging es mit einem der vielen Beförderungsmittel während dieses Ausfluges, der so genannten „Minibahn“.

 

 

 

Als nächstes besuchten wir das „kleine Versailles“ in FERTÖD.

 

 

Hier spielte der Besitzer des Busunternehmens den Reiseführer und erklärte uns
die Sehenswürdigkeit.

 

 

Und hier lauschen wir interessiert der  professionellen Führerin.

Anschließend war ein lukullischer Genuss im Hotel Panorama auf dem Programm

 

 

Nach der Stärkung konnten viele schöne Pferde in den Stallungen des Schlosses SZECHENYI in NAGYCENK besichtigt werden.

 

 

Dieses „Schnauferl“ zog unseren Nostalgiezug .......

 

 

... der das Reiseambiente des frühen 20. Jahrhundert ausgezeichnet vermittelte.

Unser Reisekomfort wurde durch eine Schnapsverkostung verbessert.

 

 

Weiter ging es mit 1 bis 2 PS ....

 

 

... in die Weinschänke zu einer Weinverkostung ....

 

 

... und einer köstlichen kalten Platte.

 

 

Als Dessert gab es ungarische Folklore, die extra für den Tanzclub BOLERO gezeigt wurde.

 

 

Anschließend wurden auch wir aufgefordert mitzutanzen.

 

 

So eine Reise macht müde.

 

Wir danken für den schönen Ausflug und freuen uns auf den Nächstjährigen.